So erstellen Sie eine erfolgreiche Umfrage

Erstellung von Umfragen leicht gemacht

Die Entscheidung, Personen zu befragen, ist einfach. Umso schwerer mag es erscheinen, eine Umfrage zu erstellen. Wir bei SuveyMonkey helfen Ihnen, auch diesen Schritt mühelos zu bewältigen. Letztendlich können Umfragen zwar als Kunst und Wissenschaft angesehen werden, sie sind jedoch kein Hexenwerk!

Der erste und wahrscheinlich wichtigste Schritt besteht darin, Ihr Ziel zu kennen. Warum machen Sie die Umfrage? Welche Einblicke erhoffen Sie sich? Welche Daten benötigen Sie? Stellen Sie sicher, dass Sie sich den Zweck Ihrer Umfrage bewusst machen – dann wird die Umfrage auch sicher ein Erfolg!

Die Tricks und Kniffe bei der Umfrageerstellung

Beim Schreiben einer Umfrage müssen viele Entscheidungen getroffen werden, aber wenn Sie sich an ein paar grundlegende Regeln halten, kann Ihnen das helfen, immer die richtige Entscheidung zu treffen. Im Folgenden finden Sie 10 hilfreiche Tipps für die Erstellung einer Umfrage, mit der Sie die Antworten erhalten, die Sie brauchen.

  1. Nutzen Sie Formatierungen.Fassen Sie ähnliche Fragen in Gruppen zusammen, um Ihre Umfrage logisch und fokussiert zu gestalten. Mit Seitenumbrüchen, Seitentiteln und Anweisungen helfen Sie den Befragten, den Inhalt und Grund Ihrer Fragen besser zu verstehen.
  2. Fragen Sie oft.Der Einsatz derselben Frage in einer Reihe von Umfragen oder sogar innerhalb ein und derselben Umfrage ist eine gute Möglichkeit, eine Grundlage zu bilden und Änderungen in der Haltung der Befragten zu bemessen.
  3. Fassen Sie sich kurz. Halten Sie Fragen und Umfragen so kurz wie möglich, um bei den Befragten das Interesse zu wecken und sie zu motivieren, die Umfrage abzuschließen.
  4. Denken Sie sich in das Thema hinein.Wenn Sie bereits zu Beginn persönliche oder heikle Fragen stellen, schrecken Sie die Befragten womöglich ab. Sparen Sie sich solche Fragen – falls sie wirklich notwendig sind – eher bis zum Schluss auf.
  5. Formulieren Sie präzise.Stellen Sie in Ihren Umfragen Fragen, die jeweils immer nur einen Gedanken behandeln, um sicherzustellen, dass die Befragten Ihre Frage auch richtig verstehen. Vage, allgemeine oder aus mehreren Teilen bestehende Fragen können verwirrend und schwer zu beantworten sein.
  6. Immer wieder verdeutlichen.Erklären Sie alles, was auf verschiedene Weise interpretiert werden könnte, überdeutlich. Sie möchten in einer politischen Umfrage herausfinden, ob eine Person konservativ ist? Machen Sie eindeutig klar, ob es um den Kleidungsstil, die politische Einstellung, den Musikgeschmack, Vorlieben in puncto Essen oder die Lebensanschauung der Person geht (um nur einige Beispiele zu nennen).
  7. Halten Sie es relevant.Stellen Sie sicher, dass die Befragten fokussiert bleiben, indem Sie ihnen nur die Fragen zeigen, die für sie auch zutreffen. Eine großartige Möglichkeit, dies zu gewährleisten, ist die Verwendung der Verzweidungslogik, um unwichtige Fragen zu eliminieren.
  8. Vermeiden Sie Ja/Nein-FragenMit Ja/Nein-Fragen erfasst man nicht die Meinungen von Personen, die noch zweifeln, oder Nuancen in bestimmten Meinungen – oder anders ausgedrückt: Mit Ja/Nein-Fragen erhalten Sie nicht die Informationen, die Sie benötigen!
  9. Setzen Sie keine Matrix ein.Wenn den Befragten eine Matrix vorgelegt wird, konzentrieren sie sich normalerweise eher auf das korrekte Ausfüllen des Rasters als auf die genaue Beantwortung der jeweiligen Frage, was wiederum die Qualität Ihrer erhobenen Daten beeinträchtigt.
  10. Verwenden Sie Worte, nicht Zahlen.Bei der Erstellung von Antwortmöglichkeiten sollten Sie eher Wendungen wie „relativ unwahrscheinlich" oder „äußerst wahrscheinlich“ und nicht Zahlen wie „2“ oder „4“ verwenden, um den Grad der Präferenz anzugeben. Solche Antwortmöglichkeiten sind für die befragten Personen besser verständlich

Sind Sie bereit? Im Folgenden sehen Sie die Schritte für die Durchführung einer Umfrage.

Weitere Ressourcen für Ihren Umfrageentwurf

Nutzen Sie diese äußerst nützlichen SurveyMonkey-Ressourcen, um Ihre Umfragen blitzschnell auf den Weg zu bringen!

  • Einfache Frageerstellung. Mit 15 Fragetypen, einschließlich Rating-Skalen, Multiple Choice und mehr, ist es leicht, Online-Umfragen neu zu erstellen. Oder Sie wählen zertifizierte Fragen aus der Fragendatenbank oder unserer Bibliothek mit Fragevorlagen aus.
  • Eigene Marken.Passen Sie das Erscheinungsbild Ihrer Umfrage an.Integrieren Sie Ihr Logo, Ihren Firmennamen, Farben und Bilder. Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage-URL und leiten Sie die Befragten nach Abschluss der Umfrage auf eine Werbe-Landeseite.
  • Erweiterte Features.Erhalten Sie die benötigten Daten dank der erforderlichen Fragen und der Bewertung der Antworten. Vermeiden Sie Beeinflussungen durch zufällige Zuweisung (A/B-Tests) und Zufallsfunktionen. Erstellen Sie interaktive Umfragen mit Verzweigungslogik und Frageverzweigung. (Das ist wirklich einfacher, als es klingt!)

Suchen Sie mehr Umfragearten und -beispiele?

Wieso wird SurveyMonkey von mehr als 20 Mio. Menschen genutzt?

  • Kostenlos
    Senden Sie eine unbegrenzte Anzahl von Umfragen und Erhebungen mit unserem FREE-Modell.
  • Benutzerfreundlich
    Erstellen und verfolgen Sie Ihre Umfrage direkt im Internet – wir haben Ihnen den Start und die Verwendung leicht gemacht.
  • Intuitives Design
    Sie müssen kein Programmierer oder Ingenieur sein – wenn Sie Ihre E-Mails abrufen und Facebook nutzen können, dann können Sie auch mit SurveyMonkey arbeiten.
  • Ergebnisse in Echtzeit
    Sie können die Daten bereits bei Eingang sehen, sie nur für sich selbst anzeigen oder dies auch anderen gestatten.
  • Vertrauenswürdig und erfahren
    SurveyMonkey hat mehr als 20 Mio. zufriedenen Kunden dabei geholfen, online Informationen zu sammeln.
  • Wächst mit Ihren Bedürfnissen
    Die PRO-Modelle von SurveyMonkey erhöhen Ihre Fähigkeit, Informationen durch erweiterte Analyse und andere Funktionen zu erfassen und zu interpretieren.