Vorlagen für Schulungsumfragen

Unterstützen Sie das Lernen und die Weiterbildung mit Schulungsumfragen

Aufgrund neuer Technologien, der Globalisierung und neuer Erkenntnisse in allen Fachbereichen ist unsere Welt sehr schnelllebig geworden und es wird daher immer wichtiger, sich ständig fortzubilden und an Schulungen teilzunehmen.

Die meisten Menschen erreichen irgendwann einen Punkt im Leben, an dem Sie an einer Schulung teilnehmen möchten, um sich schnell Wissen und Fähigkeiten anzueignen, die sie brauchen, sei es für den Beruf, die Familie oder einfach nur zum Spaß. Wenn Sie im Bildungswesen arbeiten, dann wissen Sie, dass alle diese Studierenden ein gemeinsames Ziel verfolgen: Sie möchten so schnell wie möglich eine Fähigkeit erlernen, die sie effektiv anwenden können. Eine Schulung unterscheidet sich enorm von einem traditionellen Studium, weil die Teilnehmer und Studierenden möglichst sofort nach der Schulung Verbesserungen in ihren Fähigkeiten sehen möchten. Ein Teilnehmer an einem Programm zur Steigerung der körperlichen Fitness, ein Studierender in einem Vertriebsschulungsprogramm oder auch ein Teilnehmer an einem Yogakurs bricht die Schulung ab, wenn keine Fortschritte erkennbar sind.

Fragebögen sind ein unverzichtbares Werkzeug für Schulungsexperten, insbesondere wenn sie zusammen mit Modellen zur Bewertung der Wirksamkeit einer Schulung eingesetzt werden. Sie können das Feedback, das Sie in Umfragen erhalten haben, zur Bewertung von Schulungsprogrammen, Kursangeboten und Ausbildern, zur Konzentration auf die Entwicklung bestimmter Fähigkeiten bei Einzelpersonen und Gruppen und zum Planen gezielter Schulungen in beliebigen Fachbereichen nutzen.

Verwendung von Umfragen zur Steigerung der Effektivität von Schulungen

Mit Umfragen können Sie herausfinden, welche Schulungen Sie anbieten sollten, wie wirksam die angebotene Schulung ist und ob die Studierenden finden, dass Sie die Fähigkeiten lernen, die sie benötigen.

  • Bewertung der Fähigkeiten vor und nach der Schulung. Erfassen Sie kurz den Stand des Wissens und der Fähigkeiten eines Studierenden jeweils vor und nach einer Schulung. Befragen Sie die Studierenden bevor sie mit einem Kurs oder Programm beginnen und legen Sie ihnen dieselbe Umfrage am Ende noch einmal vor, um die Verbesserung aufzuzeigen.
  • Ständiger Fortschritt auf dem Weg zum Ziel. Befragen Sie die einzelnen Teilnehmer zu Beginn eines längeren Schulungsprogramms, um den aktuellen Stand im Vergleich zu ihrem Ziel festzuhalten. Zeichnen Sie den Fortschritt auf: Bitten Sie die Studierenden im Lauf der Schulung, ihren Fortschritt zu bewerten. Stellen Sie Ihre Umfrage auf mobilen Geräten in der Schulungsumgebung zur Verfügung um ein möglichst frühes Feedback in Echtzeit zu erhalten, oder in den sozialen Netzwerken, um dort über die Leistungen und den Fortschritt der Studierenden zu berichten.
  • Zufriedenheit der Studierenden mit dem Kurs oder dem Programm. Finden Sie heraus, ob die von Ihnen angebotene Schulung die Studierenden begeistert und effektiv ist. Erfüllen Sie die Erwartungen der Teilnehmer? Erhalten Sie die Anleitungen oder Informationen so wie sie es sich vorgestellt haben? Verwenden Sie dieses Feedback für die ständige Verbesserung.
  • Effizienz der Schulungsleiter oder Lehrer. Zwei Ausbilder können dasselbe Kursmaterial völlig unterschiedlich vermitteln und diese Verschiedenheit ermöglicht es Ihnen, mehr Studierende anzusprechen. Doch Sie möchten natürlich sicher sein, dass alle Ausbilder in der Lage sind, die Schulung erfolgreich durchzuführen. Anhand von Umfragen können Sie erfahren, welche Meinung die Studierenden zur Effizienz der Lehrer haben.
  • Schulungen und Aufstiegsmöglichkeiten. Was halten Mitarbeiter von den innerbetrieblichen Schulungen und Entwicklungsprogrammen? Unterstützen die Angebote ihre Karriereziele und Ambitionen? Welche Ausbildungsprogramme brauchen sie, um ihre Ziele zu erreichen?
  • Schulungsbedarf und Schulungsmöglichkeiten. Wäre ein Praxiskurs in Computertechnologie für die Senioren in Ihrer Gemeinde interessant? Sind werdende Eltern an Geburts- und Elternkursen interessiert? Brauchen die Mitglieder Ihrer religiösen Vereinigung weitere spirituelle Schulungen? Anhand von Umfragen in Ihrer Gemeinde, am Arbeitsplatz oder im Gesundheitswesen können Sie Kurse und Schulungen planen, von denen Ihre Anwohner, Mitarbeiter, Patienten oder Kunden profitieren.

Beispiele für Vorlagen für Schulungsumfragen (einige Inhalte sind nur auf Englisch verfügbar)

Die Liste der potenziellen Schulungsthemen ist endlos lang. SurveyMonkey bietet viele Umfragen, die unverändert übernommen oder angepasst werden können, um die vielen Schulungsbereiche abzudecken. Hier finden Sie einige Vorlagen , die Sie für Einzelpersonen, Gemeindemitglieder, Studenten und deren Eltern und Mitarbeiter verwenden können.

  • Kundenzufriedenheit und Kundenservice
  • Bewertung von wissenschaftlichen Universitätsmitarbeitern. Bitten Sie Studenten um ihr Feedback zum Kurs eines wissenschaftlichen Universitätsmitarbeiters. Entwickeln Sie anhand dieser Informationen eine allgemeine Schulung für wissenschaftliche Universitätsmitarbeiter oder eine spezifische Schulung für Mitarbeiter in einem bestimmten Fachbereich oder einer bestimmten Gruppe.
  • Mitarbeiter- und Vorgesetztenbewertung. Erkennen Sie die Chancen zur Verbesserung der Fähigkeiten und sozialen Kompetenz der Mitarbeiter und Manager. Bitten Sie die Manager, die wichtigsten Aspekte der Mitarbeiterleistung zu bewerten und bitten Sie die Mitarbeiter um ein Feedback über das Management-Team des Unternehmens. Passen Sie die Schulungsangebote im Unternehmen anhand dieses Feedbacks entsprechend an.
  • Abteilungsleistung und Teamleistung. Befragen Sie die Managementteams zu den wichtigsten Fähigkeiten ihrer Abteilungen oder Teams, um herauszufinden, in welchen Bereichen Schulungen erforderlich sind, um die Fähigkeiten und Professionalität zu verbessern, für eine gute Kommunikation zu sorgen und die Interaktion mit Kunden positiv zu gestalten.

Drei schnelle Tipps zur Verbesserung der Beantwortungsquote bei Umfragen

Lesen Sie unsere Leitfäden zur Erstellung und Durchführung von Umfragen.Hier finden Sie einige Ideen, wie Sie die Befragten zur Teilnahme an Ihren Umfragen motivieren können.

  1. Fassen Sie sich kurz. Wenn Ihre Umfrage kurz und knapp ist, ist die Chance größer, dass mehr Befragte daran teilnehmen.
  2. Bieten Sie die Möglichkeit zu einem unstrukturierten Feedback. Geben Sie Mitarbeitern die Möglichkeit, Ihnen weitere Gedanken und ein Feedback zu anderen Dingen zu geben. Dies erreichen Sie durch mehrere Fragetypen einschließlich offener Fragen mit Textfeldern für unstrukturierte Beantwortungen.
  3. Formulieren Sie die Fragen in einer allgemein verständlichen Sprache. Verwenden Sie keinen Firmenjargon oder Formulierungen, die steif oder zu fachsprachlich sind. Verfassen Sie die Fragen für Ihre Mitarbeiterumfrage im Plauderton.

Suchen Sie mehr Umfragearten und -beispiele?

Wieso wird SurveyMonkey von mehr als 20 Mio. Menschen genutzt?

  • Kostenlos
    Senden Sie eine unbegrenzte Anzahl von Umfragen und Erhebungen mit unserem FREE-Modell.
  • Benutzerfreundlich
    Erstellen und verfolgen Sie Ihre Umfrage direkt im Internet – wir haben Ihnen den Start und die Verwendung leicht gemacht.
  • Intuitives Design
    Sie müssen kein Programmierer oder Ingenieur sein – wenn Sie Ihre E-Mails abrufen und Facebook nutzen können, dann können Sie auch mit SurveyMonkey arbeiten.
  • Ergebnisse in Echtzeit
    Sie können die Daten bereits bei Eingang sehen, sie nur für sich selbst anzeigen oder dies auch anderen gestatten.
  • Vertrauenswürdig und erfahren
    SurveyMonkey hat mehr als 20 Mio. zufriedenen Kunden dabei geholfen, online Informationen zu sammeln.
  • Wächst mit Ihren Bedürfnissen
    Die PRO-Modelle von SurveyMonkey erhöhen Ihre Fähigkeit, Informationen durch erweiterte Analyse und andere Funktionen zu erfassen und zu interpretieren.