Umfragen – Grundlagen

Entwerfen Sie Umfragen, erfassen Sie Beantwortungen und analysieren Sie Daten wie ein Profi.

Erstellen Sie jetzt eine Umfrage

Bewährtes Vorgehen bei jedem Schritt der Umfrageerstellung

Ganz gleich, ob Sie Kundenfeedback erfassen, Mitarbeiterbewertungen durchführen oder eine Veranstaltung planen möchten – der erste Schritt bei der Planung effektiver Umfragen besteht darin, die Grundlagen zur Umfrageerstellung aufzufrischen. Testen Sie unsere Ressourcen: Bei uns erhalten Sie Tipps zum Erstellen von Online-Umfragen sowie bewährte Vorgehensweisen, damit Ihre nächste Umfrage auch garantiert ein Erfolg wird!

Entwerfen einer Umfrage

Das Entwerfen einer erfolgreichen Umfrage ist mit dem Schreiben eines guten Forschungsberichts vergleichbar: Bevor Sie über Ihre Ergebnisse schreiben, müssen Sie Fragen zum Ziel Ihrer Forschungen und Ihrer Arbeitsweise stellen sowie Ihr Thema in überschaubare Abschnitte gliedern.

Bevor Sie also beginnen, Ihre Umfrage zu formulieren, sollten sich sich selber erst einmal elementare Fragen stellen. Was möchte ich lernen? Wie werden die erfassten Daten meine Entscheidungen beeinflussen?

Zu den wichtigsten Fragen gehört außerdem: „Wer ist meine Zielgruppe?“ Die „Zielgruppe“ bezeichnet die Personen, die an Ihrer Umfrage teilnehmen sollen. Wenn Sie dies wissen, können Sie in Ihrer Umfrage eine Sprache, Beispiele, Definitionen usw. verwenden, die auf die Kenntnisse und Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe zugeschnitten sind.

Die besten Umfragen sind klar formuliert und enthalten unvoreingenommene Fragen. Wenn Sie beim Umfrageformat und beim Ablauf der Fragen klug vorgehen, vermeiden Sie außerdem „Satisfizierer“ (Personen, die nicht genau über die Auswahl ihrer Antworten nachdenken, durch Umfragen hetzen oder sich falsch darstellen). Beachten Sie die folgenden wichtigen Tipps und bewährten Vorgehensweisen, um zuverlässige Umfrageergebnisse zu erhalten:

Erhalten von Umfragebeantwortungen

Wenn Sie fertig mit Ihrer klar formulierten und gut formatierten Umfrage sind, ist es an der Zeit, dass sie von Teilnehmern beantwortet wird. Aber an welcher Stelle fangen Sie am besten an? Sie wissen zwar, wer an Ihrer Umfrage teilnehmen soll, aber wie machen Sie sie diesen Personen zugänglich?

Damit Ihre Daten auch statistisch sinnvoll verwendet werden können, müssen Sie zuerst herausfinden, wie viele Personen an Ihrer Umfrage teilnehmen sollten – und was Sie unternehmen können, damit ein repräsentativer Querschnitt der Population teilnimmt. Um die richtigen Personen zu erreichen, müssen Sie für Ihre Zielgruppe außerdem die passende Umfrageart auswählen (Telefonbefragung, Papierfragebogen, persönliches Interview oder Onlineumfrage).

Doch einen Moment! Bevor Sie Ihre Umfrage absenden, sollten Sie sie zunächst testen. Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihre Fragen klar formuliert sind und die Verzweigungslogik, die Zufallsfunktion für Fragen und das Design insgesamt funktionieren. Senden Sie Ihre Umfrage an einen Freund oder führen Sie mit echten Befragten Ihrer Zielgruppe einen Praxistest durch – ein klügerer Ansatz für das Erfassen von Umfragedaten.

Im Folgenden finden Sie weitere Richtlinien zum Erfassen benötigter Daten:

Analysieren einer Umfrage

Geschafft! Ihnen liegen Umfrageergebnisse vor. Und jetzt? Da für genaue Bewertungen und Vorhersagen die Qualität Ihrer Daten wichtig ist, sorgen Sie dafür, dass Ihre vorliegenden Daten zuverlässig sind, und schlüsseln Sie sie dann auf, um Einblicke zu gewinnen.

Haben alle Befragten Ihre Umfrage vollständig ausgefüllt? Haben sie so viele Fragen ausgelassen, dass Ihre Ergebnisse beeinträchtigt werden? Haben Sie ehrliche Antworten gegeben oder haben Sie nur das Nötigste beantwortet und einfache, aber ungenaue Antworten gegeben? Suchen Sie nach Unregelmäßigkeiten, um wirklich genaue Ergebnisse zu erhalten.

Versuchen Sie anschließend, die Fragen zu beantworten, die Sie sich zu Beginn der Umfrage gestellt haben. Führen Sie eine Textanalyse durch, um aus offenen Fragen, die schriftlich beantwortet wurden, Schlussfolgerungen zu ziehen. Filtern Sie Ihre Daten und stellen Sie sie in einer Kreuztabelle dar, um herauszufinden, wie verschiedene Segmente (z. B. Frauen und Männer) Ihre Umfrage beantwortet haben.

Wenn Ihnen die gesuchten Daten vorliegen, sollten Sie sie in angemessener Weise präsentieren. Ganz gleich, ob Sie einen langen Bericht zur Marketingstrategie Ihres Unternehmens schreiben oder mit unterhaltsamen Umfrageergebnissen „Gefällt mir“-Klicks auf Facebook generieren möchten: Ihr Bericht sollte mit exakten Angaben und Sachkenntnis überzeugen. Vermeiden Sie Fallstricke wie das Verallgemeinern oder die falsche Darstellung von Daten und überlegen Sie, welche weiteren Erklärungen es für die Beantwortungen geben könnte.

Schließlich sollten Sie bei Ihrem Vorgehen von Anfang bis Ende den Überblick behalten, damit Ihre Umfrage in Zukunft erneut durchgeführt werden kann. Wiederholen Sie Ihre Umfrage, um Langzeitanalysen durchzuführen (oder Benchmarks zu erstellen), und erfahren Sie so, wie sich die Antworten im Verlauf der Zeit ändern.

Das klingt nach einer Menge Aufwand, oder? Lesen Sie sich die folgenden Artikel genau durch, um alle Antworten darauf zu erhalten, wie Sie, nun ja, Antworten erhalten.

So kann Sie SurveyMonkey unterstützen

Mit unseren leistungsstarken Tools für Online-Umfragen können Sie mühelos Umfragen erstellen, Beantwortungen erfassen und Ihre Daten in Erkenntnisse umwandeln. Starten Sie noch heute und machen Sie einen Rundgang oder registrieren Sie sich!

Deshalb verlassen sich Millionen von Menschen auf SurveyMonkey

Unbegrenzt viele Umfragen

Senden Sie so viele Umfragen und Quiz wie Sie möchten – auch in kostenlosen Tarifen.

Schnelle Antworten

Erstellen und versenden Sie professionelle Umfragen auf die einfache Art und Sie erhalten schnell zuverlässige Ergebnisse.

Von Fachleuten

Nutzen Sie unsere vorformulierten Fragen und Vorlagen, von Umfrageexperten erstellt.

Ergebnisse in Echtzeit

Auf jedem Gerät können Sie die Ergebnisse einsehen, auch unterwegs. So erkennen Sie Trends direkt bei Eingang der Daten.

Neue Ideen

Umfragen bieten mehr als nur Antworten. Sie sind auch Feedback und eröffnen neue Perspektiven.

Umsetzbare Daten

Ziehen Sie aus den gewonnenen Daten Erkenntnisse und teilen Sie diese mit Ihrem Team.