Sehr geehrte Mitglieder,

das ISEK ist in der Diskussion und weist aus unserer Sicht noch viele Stellen mit Nachbesserungsbedarf auf. Um hier unsere Kräfte bündeln zu können und uns auf die aus Sicht der Mitglieder wesentlichsten Aspekte konzentrieren zu können, möchten wir Sie bitten, sich kurz für die folgende anonyme Umfrage Zeit zu nehmen. 
Bitte klicken Sie am Ende auf den "Fertig"-Button, um die Umfrage auch abzuschicken.
Vorab schon einmal vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Question Title

* 1. Ich fühle mich über das ISEK...

Question Title

* 2. Ich fühle mich über die Planungen zur Neuen Mitte Porz (Ersatzgebäude für den Hertie) ...

Question Title

* 3. Meine Informationen beziehe ich vor allem

Question Title

* 4. Ein Streitpunkt war die mögliche Verlagerung der Grund- und Musikschule an das Gelände an der Glashüttenstraße/Friedrichstraße. Der Beirat hat sich - wie das Bündnis - einhellig gegen eine solche Planung positioniert. In der Diskussion ist noch eine Blockrandbebauung für Wohnungen. Aus unserer Sicht sind auch andere Nutzungen des Geländes denkbar, die bisher noch gar nicht überlegt wurden (wie z.B. eine Verlagerung der Stadtteilbibliothek dahin). Wir wollen daher vorschlagen, für dieses Gelände eine Machbarkeitsstudie oder einen Wettberwerb durchzuführen, damit dieses zentrale Gelände optimal in die Revitalisierung von Porz eingebunden werden kann. Wie beurteilen Sie dies ?

Question Title

* 5. Die Porzer Bürgerschaft ist bei der Fassadengestaltung der Neuen Mitte Porz (Ersatzgebäude für den Hertie) nicht beteiligt worden, die Porzer Politik auch kaum. Soll das Bündnis sich noch für eine dem bereits laufenden Wettberwerb nachgelagerte Beteiligung der Porzer Bürgerschaft einsetzen ? Die Bürgerschaft könnte dann vielleicht ein Votum bezüglich der zur Wahl stehenden Entwürfe abgeben.

Question Title

* 6. Der nun für die Neue Mitte Porz erstellte Bebauungsplan liegt ab 14. Juni zur Stellungnahme aus. Soll das Bündnis als Bündnis (jeder kann auch individuell eine Stellungnahme einreichen) eine Stellungnahme abgeben bzw. für die Mitglieder entwerfen ?

Question Title

* 7. Der Bebauungsplan für die Neue Mitte Porz hat die Wünsche der Bürgerschaft nach einer größeren Restplatzfläche unberücksichtigt gelassen. Der Friedrich-Ebert-Platz wird im wesentlichen überbaut, nach Abriss des Dechant-Scheben-Hauses bleibt ein etwa 20x 30 Meter großer Platz. Soll sich das Bündnis für eine größere Platzfläche (z.B. für Markt oder Außengastronomie) einsetzen, z.B. durch Verkleinerung von Haus 1 oder luftige, hohe Arkadenbauweise ? (Mehrfachantworten möglich)

Question Title

* 8. Bei der Brücke über die Hauptsraße hat sich das Bündnis in der Mitgliederversammlung für eine flache, breitere Brücke ohne Aufbauten ausgesprochen. Der Bebauungsplan sieht hier passiven Bestandsschutz vor. Soll sich das Bündnis dafür einsetzen, dass die Stadt die Pavillons auf der Brücke ankauft, um diese zumindest z.T. niederzulegen und eine flachere, breitere Brücke zu realisieren ?

Question Title

* 9. Immer wieder gibt es Situationen, in denen die Forderungen  des Bündnisses im Konflikt zu den städtischen Planungen stehen. Zuletzt war beispielsweise die äußerst kurzfristige Termininierung der Beiratssitzung aus unserer Sicht rechtswidrig, weil damit wesentliche Beteiligung der Bürgerschaft unmöglich wurde. Nachdem wir rechtliche Schritte angedroht hatten, wurden die Termine entsprechend der gesetzlichen Vorgaben verschoben und seitdem sind wir in einem überaus konstruktiven Dialog mit der Verwaltung. Wie soll sich das Bündnis in solchen Konflikten um zentrale Fragen (wie hier bei der Wahrung der Beteiligungsmöglichkeiten der Bürgerschaft) verhalten ?

Question Title

* 10. Zum Schluss noch eine Frage in eigener Sache: Wie zufrieden sind Sie mit der Arbeit des Bündnisses ?

T