Screen Reader Mode Icon
Die Digitalisierung ist von Nutzen, wenn sie unsere Arbeit im Krankenhaus, in der Praxis oder im Öffentlichen Gesundheitsdienst erleichtert und Vorteile in der Versorgung unserer Patienten generiert. Der bisherige Einfluss der Ärzteschaft auf die digitale Transformation hält sich jedoch in Grenzen. Für unsere Bemühungen, diese Prozesse besser gestalten zu können (sowohl berufspolitisch auf Bundes- und Landesebene als auch inhaltlich für unsere Mitglieder), benötigen wir Argumente und Daten. Daher möchten wir Sie bitten, uns 5 Minuten Ihrer Zeit zu schenken und diese Umfrage zu beantworten.

Mit der Teilnahme an dieser Umfrage geben Sie uns Ihr Einverständnis bezüglich folgender Datenschutzhinweise:

Die Teilnahme an der Umfrage ist freiwillig. Sie können jederzeit die Teilnahme an der Umfrage beenden indem Sie das Browserfenster schließen. Die Speicherung und Auswertung Ihrer Daten erfolgt anonymisiert. Sollten die Ergebnisse dieser Umfrage veröffentlicht werden, geschieht dies in anonymisierter und aggregierter Form, d.h. die Daten können nicht einer spezifischen Person/Einrichtung zugeordnet werden.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an folgende Adresse:
Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern
Florian Kühn (Assistenz der Geschäftsführung)
August-Bebel-Straße 9a, 18055 Rostock; E-Mail: gf@aek-mv.de; Tel.: 0381 492 80 32

Zur besseren Verständlichkeit wird in dieser Umfrage das generische Maskulinum verwendet. Die Fragen richten sich jederzeit an alle Geschlechteridentitäten und sollen keine Diskriminierung darstellen.
0 von 25 beantwortet
 

T