Willkommen bei der Umfrage „Erwartungen an die gynäko-onkologische Weiterbildung“

Hintergrund:
Die AGO hat das Ziel die Aus- und Weiterbildung von Ärzten in der gynäkologischen Onkologie und der operativen Senologie zu verbessern. Diese Umfrage richtet sich an Ärzte in Facharzt- und Schwerpunktweiterbildung, um zu evaluieren, inwiefern die Weiterbildung in der gynäkologischen Onkologie für sie adäquat ist und welche Herausforderungen hierbei für unsere Fachgesellschaft bestehen.

Methodik:
Diese Onlineerhebung wird in Kooperation mit der AGO, der DGGG, dem BLFG, dem Ordinarienkonvent, der AWO gyn, dem Berufsverband der Frauenärzte sowie dem Jungen Forum der DGGG an Ärzten in Facharzt- und Schwerpunktweiterbildung durchgeführt.

Ablauf:
Befragung in Form eines internetbasierten Surveys. Die Teilnahme ist trotz der Abfrage personenbezogener Daten selbstverständlich anonym. Die Beantwortung des thematisch gegliederten Fragebogens dauert etwa 10 Minuten. Die Teilnehmer erklären sich einverstanden, dass die Ergebnisse anonymisiert ausgewertet werden.

Genderhinweis: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für beiderlei Geschlecht.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Mit freundlichen Grüßen,

Prof. Dr. Seelbach-Göbel (Präsidentin der DGGG)
Prof. Dr. T. Fehm (Präsidentin der AGO)
Prof. Dr. M. Wallwiener (Schriftführer AGO)
Dr. C. Albring (Präsident des BVF)
Prof. Dr. P. Mallmann (Vorsitz Ordinarienkonvent)
Prof. Dr. B. Aydeniz (Sprecher des BLFG e.v.)
Prof. Dr. C. Solbach (Vorsitz AWOgyn)
Dr. J. Puppe (Sprecher des Junges Forums der DGGG)
L. Gabriel (Sprecherin des Junges Forums der DGGG)

T