Umfrage zum Jahresthema "Ich bleib mir treu!"

Studien zeigen, dass Patienten besser eingestellt und zufriedener sind, wenn die Therapiemaßnahmen einvernehmlich im Dialog zwischen Patient und Arzt festgelegt werden. Wir möchten Sie deshalb zu Ihren medizinischen oder pharmazeutischen Erfahrungen fragen. Die nachfolgende Umfrage erfolgt anonym. Wir erbitten aus statistischen Gründen lediglich Ihr Alter und Geschlecht. Die Datenübertragung erfolgt verschlüsselt. Sie erhalten nach Beantwortung der Fragen automatisch eine Auswertung. Sie finden die Umfrageergebnisse auch auf unserer Kampagnenseite www.ich-bleib-mir-treu.de. unter dem Reiter "Kampagne".

Ihre Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL®
Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention
Berliner Straße 46, 69120 Heidelberg

Telefon: +49 6221 58855-0, Fax -25
Homepage: www.hochdruckliga.de
Mail: info@hochdruckliga.de

Was sind Ihrer Meinung nach die Hauptgründe für die fehlende Therapietreue bei Hypertonikern (Mehrfachnennungen sind möglich)?

Welche Lebensstilmaßnahmen fallen Ihren Patienten leichter bzw. schwerer?

  sehr leicht leicht schwer sehr schwer
Entspannungstechniken
Tabakentwöhnung
Alkoholreduktion
mehr Bewegung
Gewichtsreduktion
bewusste Ernährung/ Salzkonsumanpassung
Abschließend möchten wir Sie um Ihre Stellungnahme bitten. Welche der  nachfolgenden Maßnahmen verbessert die Patienten-Compliance?

Wir brauchen für schwer einstellbare Hypertoniker kassenfinanzierte stukturierte
Behandlungsprogramme wie beim Diabetes Mellitus.

Der Patient muss seinen Lebensstil ändern (Gewichtsabnahme, Rauchen aufgeben, Alkohol vermeiden, Resillienzstärkung, bessere Tagungsstrukturierung, …), dann würde er auch besser einstellbar sein.

Der vom Gesetzgeber im letzten Jahr eingeführte Medikamentionsplan wird die Compliance verbessern.

Eine telemedizinische Blutdrucküberwachung und motivierende Begleitung würde die Comliance verbessern.

Die Behandlung ist eine Gemeinschaftsaufgabe, die beteiligten Ärzte müssen sich sektorenübergreifend besser abstimmen bzw. überhaupt voneinander wissen.

Schwer einstellbare Hypertoniker müssen ggf. mehrfach im Quartal einbestellt werden, um die Dosierung bzw. Wirkstoffe etc. anpassen zu können.

Die sprechende Medizin muss besser vergütet werden.

Die partizipative Entscheidungsfindung (shared decision making) ist wichtig.

 
50% of survey complete.

T