Hintergrund

Eine freie Gesellschaft muss allen Menschen garantieren, jederzeit an jedem Ort ohne Angst und Anfeindung verschieden sein zu können. Jede homophobe und transphobe Straftat ist eine Straftat zu viel.
VelsPol-BW hält es für notwendig, ein realitätsgenaues, polizeiliches Lagebild über das Ausmaß homo- und transphober Gewalt in Deutschland und Baden-Württemberg zu ermöglichen.

Die statistische Erfassung und das öffentliche Monitoring von Hasskriminalität gegen LSBTTIQ-Menschen muss endlich auf eine solide und diskriminierungsfreie Basis gestellt werden. Die bisherige Erfassung beim Kriminalpolizeilichen Meldedienst - Politisch Motivierte Kriminalität (KPMD-PMK) bildet offensichtlich nur einen Bruchteil der einschlägigen Hasskriminalität ab. Dies ergab u.a. eine Landtagsanfrage der SPD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg (Drucksache 16/1140).

Mit den Zahlen aus der Landtagsanfrage und den hier gewonnenen Umfrageergebnissen wollen wir die Diskussion im Land Baden-Württemberg anstoßen.

Problem melden

T