Wurde bei der Geburt Ihres letzten Kindes in der letzten Phase durch Ärzt*in oder Hebamme von außen auf Ihren Bauch gedrückt? Dieses Manöver nennt sich in der Fachsprache „Kristeller-Handgriff“. Es ist wenig darüber bekannt, wie gebärende Frauen dies erleben. Mit Hilfe dieser Umfrage möchten wir mehr darüber erfahren.
Wir möchten die Ergebnisse der Befragung auch mit den Erfahrungen von Frauen vergleichen, die diesen Handgriff nicht erlebt haben. Frauen, auf die das zutrifft, sind somit ebenfalls ausdrücklich eingeladen, an der Befragung teilzunehmen.

Die Teilnahme ist freiwillig.

Der folgende Fragebogen wendet sich an Mütter, die innerhalb der letzten 3 Jahre ein Kind (oder mehrere Kinder) zur Welt gebracht haben. Die Befragung ist auf die letzte Geburt bezogen und soll allgemeine Angaben zur Person, Umfeld und Geburtssituation einschließen. Alle Fragebögen sind anonymisiert. Es werden weder Namen von Personen oder Einrichtungen noch sonstige Kontaktdaten erfasst. Das Mindestalter für die Teilnahme beträgt 18 Jahre.

Dieser Fragebogen wurde für Geburten von reifgeborenen Einlingen aus Schädellage entworfen. Wenn Sie Zwillinge oder Mehrlinge bekommen haben oder Ihr Kind vor der 37+0 Schwangerschaftswoche geboren ist, können Sie an dieser Studie leider nicht teilnehmen. Auch während der Schwangerschaft festgestellte Fehlbildungen, die den Geburtsmodus beeinflusst haben und im Vorfeld geplante Kaiserschnitte werden in dieser Umfrage nicht berücksichtigt.

Die Fragen berühren Themenbereiche, die sehr persönliche Erfahrungen betreffen können. Diese können für Sie sowohl positive als auch negative Erinnerungen hervorrufen. Um eine Auswertbarkeit zu gewährleisten, müssen wir die Fragen deutlich und direkt formulieren. Dabei ist uns bewusst, dass gewisse Themen sehr sensibel sind. Es geht darum herauszufinden, unter welchen Umständen Interventionen unter der Geburt als positiv oder negativ wahrgenommen werden. Sollte sich für Sie Redebedarf ergeben, können Sie sich an folgende Einrichtungen wenden:

www.frauenpsychosomatik-hamburg.de

www.juno-koeln.de

www.nachdergeburt.com

www.womens-care.de

www.bauchgeburt.de



Bitte beantworten Sie die Fragen soweit es Ihnen möglich ist. Fragen, die nicht auf Sie zutreffen, können Sie einfach unbeantwortet lassen.

Die Beantwortung der Fragen ist freiwillig.

Falls Sie Fragen haben sollten, können Sie diese per Mail stellen (meinegeburtserfahrung@hotmail.com).

Der Zeitumfang zur Beantwortung beträgt etwa 10-15 Minuten.
0 von 43 beantwortet
 

T