Ziel der Tagung

Ein gutes Miteinander von Einheimischen und „Zugereisten“ aus aller Welt soll selbstverständlicher Alltag werden. D.h. die Integration von Flüchtlingen und Migranten, die in Stadt und Landkreis Passau leben, soll auf allen wichtigen Ebenen (Sprache, Arbeit, Wohnen, Recht, Kultur, Freizeit, emotionale Zugehörigkeit etc.) verbessert bzw. optimiert werden.

Doch was ist eigentlich unser gemeinsames Verständnis von einem guten Miteinander?

Wie können wir die Probleme und Konflikte, die es vor Ort gibt und die das Zusammenleben, aber auch die Integrationsmöglichkeiten erschweren, lösen?

Wir wollen alle, die vor Ort zu einem besseren Miteinander beitragen können, einladen diese Fragen zu beantworten. Eingeladen sind daher politisch Verantwortliche, Vertreter von Behörden, Bildungs- und sozialen Einrichtungen, lokale Arbeitgeber und Vermieter, Interessensverbände und Kammern, Studierende, Ehrenamtliche und Hochschulgruppen in der Integrations- und Flüchtlingsarbeit, interessierte Bürger und natürlich Migranten und Flüchtlinge selbst.

Die Organisatoren, die Hochschulgruppe „Gemeinsam in Europa“ der Universität Passau und der gemeinnützige Verein „Gemeinsam leben & lernen in Europa“ haben eine interaktive und handlungsorientierte Tagung vorbereitet. Mit Hilfe von kreativen Methoden, gut aufbereiteten Problemstellungen und dem Einsatz von professionellen Moderatorinnen wird sichergestellt, dass die Teilnehmer*innen schnell in Kontakt miteinander kommen, kreativ und frei denken, effektiv miteinander reden, Lösungen erarbeiten und gut zusammenzuarbeiten.

* 1. An der Tagung "Miteinander leben" am 4.11.2017

* 2. Daten des Teilnehmers/ der Teilnehmerin

* 3. Ich melde mich für folgenden Workshop an:

* 4. Ich möchte in Zukunft über ähnliche Veranstaltungen und Aktionen informiert werden

* 5. Wen sollen wir sonst noch einladen? (Falls Sie Vorschläge haben, bitte Name(n) plus Email-Adresse(n) angeben)

* 6. Wollen Sie uns sonst noch etwas mitteilen?

T