6% of survey complete.
Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen aus der neonatologischen Intensivmedizin,
 
seit 2012 empfiehlt die Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert Koch Institut (RKI) für intensivmedizinisch behandelte Früh- und Neugeborene ein wöchentliches Kolonisationsscreening. 2013 wurden im Epidemiologischen Bulletin des RKI neben einer aktualisierten Monographie zur Risikocharakterisierung präzisierende Hinweise zur Durchführung und zu den krankenhaushygienischen Implikationen der Ergebnisse publiziert.

In diesem Survey, der von der Arbeitsgruppe Neonatologische Intensivmedizin in Zusammenarbeit mit weiteren Expertinnen und Experten der DGPM und der DGPI sowie mit dem Fachgebiet 14 des Robert Koch Instituts konzipiert wurde, möchten wir die aktuelle Praxis des Kolonisationsscreenings erfragen und außerdem Ihre Einschätzung als Neonatologin / Neonatologe zum Kolonisationsscreening evaluieren.

Sie benötigen zur Beantwortung aller Fragen maximal 15 Minuten.

Wir möchten Sie bitten, sich zu diesem Survey mit Ihren vollständigen Kontaktdaten anzumelden, damit wir uns bei Rückfragen direkt an Sie wenden können. Ihre Kontaktdaten werden für inhaltliche Rückfragen nur für die Dauer des Surveys (01.01.2017 – 01.06.2017) von uns gespeichert.

Selbstverständlich sind die Angaben vertraulich, die Auswertung / Zusammenstellung der Ergebnisse erfolgt anonymisiert, ein Rückschluss auf einzelne Zentren ist nicht möglich.

Allen am Survey teilnehmenden Ärztinnen und Ärzten werden die kumulativen Ergebnisse nach der Auswertung mitgeteilt.

Bevor Sie starten:
Bei den Strukturdaten zum Zentrum werden die Aufnahmen auf die neonatologische Intensivstation (Anzahl) im Jahr 2015 und die Anzahl der aufgenommenen Frühgeborenen mit einem Geburtsgewicht unter 1500 g im Jahr 2015 abgefragt.

T