Sehr geehrte Damen und Herren,

die leichte E-Mobilität erobert die europäischen Innenstädte. E-Bikes und E-Scooter gehören mittlerweile zum normalen Straßenbild. Diese bieten jedoch weder Wetterschutz noch ein hinreichendes Maß an Sicherheit. Ähnliches gilt für Motorräder, Quads und sog. Leichtfahrzeuge der Klassen L5 bis L7, deren maximales Gewicht und Leistung stark limitiert sind, so dass nur ein geringes Maß an Sicherheit darstellbar ist. Der klassische Personenkraftwagen (Klasse M1) ist wiederum relativ groß und wiegt in der Regel deutlich mehr als 1000 kg, so dass der Bedarf an Energie, Verkehrsfläche und Parkraum vergleichsweise hoch ausfällt.

Vor diesem Hintergrund befasst sich ein Expertengremium des VDI mit der Frage, ob es sinnvoll sein könnte, eine neue Fahrzeugklasse M0 zu definieren, welche die Lücke zwischen den Leichtfahrzeugklassen und dem klassischen Pkw schließt. Um diese zu definieren, ist Ihre Meinung gefragt:

Wir möchten von Ihnen wissen, wie Sie das Thema einschätzen und welches Ihre Bedarfe und Anforderungen an die individuelle Mobilität im urbanen Umfeld sind.

Selbstverständlich werden Ihre Antworten vertraulich behandelt. Ziel ist nicht, die Präferenz einer einzelnen Person zu verstehen, sondern vielmehr statistisch belastbare Aussagen zu erzeugen.

Die folgende anonyme Umfrage nimmt ca. 5 Minuten in Anspruch.
 
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Freundliche Grüße
 
Dipl.-Ing. Christof Kerkhoff
Geschäftsführer
VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik
Page1 / 5
 
20% of survey complete.

T