Screen Reader Mode Icon

Herzlich Willkommen beim Vorbereitungsfragebogen

für das virtuelle Meeting zur Erhebung von Anforderungen für ein digitales Planungswerkzeug zur Darstellung von Symbiosebeziehungen und -maßnahmen.

Im Projekt Ultraeffizienz4Industriegebiete soll das Konzept der Ultraeffizienzfabrik in ein praktikables Werkzeug zur (Weiter-) Entwicklung von Industriegebieten überführt werden. Ultraeffizienz stellt dabei eine ganzheitliche Entwicklung eines Industriegebietes und der angesiedelten Unternehmen in den 5 Handlungsfeldern – Energie, Material, Emission, Mensch/Personal und Organisation – dar. Ultraeffizienz ist ein ganzheitlicher Ansatz, der unternehmensübergreifend Anwendung finden sollte. Insbesondere die unternehmensübergreifende Zusammenarbeit stellt die Unternehmen vor Herausforderungen. Vielfach fehlt das Verständnis welche Maßnahmen wodurch Mehrwerte erzeugen und wie diese Mehrwerte sich darstellen. Mit dem Werkzeug sollen Maßnahmen der Ultraeffizienz, z.B. Energieaustausch zwischen am Standortetablierten Unternehmen, für alle Stakeholder verständlich und bewertbar machen. Das angestrebte Werkzeug soll es erlauben, einen Standort langfristig weiter zu entwickeln und strategisch gemäß Ultraeffizienz-Kriterien auszurichten.

Warum dieser Online-Fragebogen? Aufgrund der aktuellen Herausforderungen durch das Corona-Virus kann ein physischer Workshop derzeit nicht durchgeführt werden. Um im Rahmen eines 90 minütigen virtuellen Workshops alle wichtigen Informationen diskutieren zu können und zu vertiefen, möchten wir den Workshop optimal vorbereiten und dafür die Informationen und den Input von Ihnen aufbereiten.
Nachfolgend erwarten sie folgende Seiten, die Beantwortung dauert weniger als 10 min:
- Anwendungsumfeld
- Herausforderungen / Pain Points
- Funktionen
- Themenfelder
- Allgemeines

Vielen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung und Ihre Bereitschaft unser Projekt „Ultraeffizienz4Industriegebiete“ zu unterstützen.

stellvertretend für das Projektteam
Michael Hertwig - Fraunhofer IAO
Ivan Bogdanov - Fraunhofer IPA
Elmar Wendland - WST Rheinfelden
Adrian Barwasser - Universität Stuttgart, Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT
0 von 10 beantwortet
 

T