Die Digitalisierung bzw. digitale Transformation gilt als eine der größten Herausforderungen der Zukunft und Normung und Standardisierung spielen hierbei eine zentrale Rolle. Da die Digitalisierung aus Umweltsicht viele Fragen aufwirft, plant die Koordinierungsstelle Umweltschutz (KU) von DIN die Einrichtung eines Themenschwerpunkts zu „Chancen und Risiken der Digitalisierung aus Umweltsicht“ (Arbeitstitel).
Grundlegendes Ziel des Themenschwerpunkts wird es sein, Normung und Standardisierung so einzusetzen, dass sie die Nutzung der Potentiale der Digitalisierung für den Umweltschutz fördert. Gleichermaßen sollen negative Auswirkungen auf die Umwelt durch die Digitalisierung identifiziert und nach Möglichkeit vermieden werden.
Die Schnittstellen von Digitalisierung und Umweltschutz sind sehr vielfältig. Aufgrund dessen soll vor der formalen Einrichtung des Themenschwerpunkts die Thematik mithilfe von Feedback relevanter Verbände, Organisationen, Gremien und Experten eingegrenzt werden. Wir möchten Sie deshalb bitten, uns durch Beantwortung der folgenden Fragen Rückmeldung zu geben, vorzugsweise bis 2020-08-07. Gerne können Sie die Umfrage an interessierte Organisationen/Experten weiterleiten.

Die Umfrage besteht aus 6 inhaltlichen Fragen. Sie erfolgt grundsätzlich anonym, es sei denn Sie möchten uns am Ende der Umfrage Ihre Kontaktdaten hinterlassen (hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung).

Für Rückfragen steht Ihnen die KU-Geschäftsstelle (sebastian.lentz@din.de) gerne zur Verfügung.

T