1. Umfrage zur Versorgungslage in Deutschland - bis 15. November 2019

Erwachsene ADHS-Betroffene und ihre Familien wissen um die schlechte medizinische und psychotherapeutische Versorgungslage in Deutschland – es gibt jedoch keine aktuellen Daten. Daher möchten wir mit einer kurzen Umfrage (Dauer ca. 5 Minuten) versuchen, diese Versorgungsdefizite mit Zahlen aus ganz Deutschland sichtbar zu machen.  
(Hinweis: Für Fragen, die mit einem * gekennzeichnet sind,  ist eine Antwort erforderlich, ansonsten wird die Befragung nicht fortgesetzt)

Question Title

* 1. Was ist Ihr Geschlecht?

Question Title

* 2. Wie alt sind Sie?

Question Title

* 4. Wie viele Einwohner hat Ihr Wohnort?

Question Title

* 5. Wie sind Sie versichert?

Question Title

* 6. Wurde bei Ihnen ADHS diagnostiziert?

Question Title

* 7. Wer hat bei Ihnen ADHS diagnostiziert?

Question Title

* 8. Wenn bei Ihnen ADHS bereits diagnostiziert wurde: Wie lange haben Sie vor der Diagnosestellung auf einen ersten Termin beim diagnostizierenden Arzt / approbierten Psychotherapeuten warten müssen?

Question Title

* 9. Suchen Sie aktuell einen Arzt / approbierten Psychotherapeuten für eine ADHS-Diagnose? Wenn ja:

Question Title

* 10. Hat der Arzt / approbierte Psychotherpeut Ihnen nach der Diagnose auch eine Therapie angeboten?

Question Title

* 11. Wenn nein, hat er Ihnen eine ander Stelle zur Therapie empfohlen?

Question Title

* 12. Sind Sie inzwischen in Therapie?

Question Title

* 13. In welchem zeitlichen Abstand sehen Sie Ihren behandelnden Arzt?

Question Title

* 14. Machen Sie eine Psychotherapie? 

Question Title

* 15. Wenn ja, wie oft im Monat sehen Sie Ihren Psychotherapeuten?

Question Title

* 16. Gibt es etwas, das Sie uns gerne noch mitteilen möchten, z.B. inwieweit Ihr Arzt / approbierter Psychotherapeut mit den spezifischen Probleme bei ADHS vertraut ist?

0 von 16 beantwortet
 

T