Question Title

* 1. Wie geht es Ihnen derzeit?

Question Title

* 2. Wie bewerten Sie die gegenwärtige Geschäftslage?

0 - sehr schlecht 10 - sehr gut
Löschen
i We adjusted the number you entered based on the slider’s scale.

Question Title

* 3. Wie bewerten Sie Ihre Geschäftserwartungen für die nächsten 3 Monate?

0 - sehr viel schlechter gleichbleibend 10 - sehr viel besser
Löschen
i We adjusted the number you entered based on the slider’s scale.

Question Title

* 4. Wie groß sind Ihre (erwarteten) Umsatzeinbußen im Vergleich zu Ihren ursprünglichen Prognosen für

  unter 25% 25-50% 50-75% über 75% weiß nicht / k. A.
das 4. Quartal 2020
das 1. Quartal 2021
das 2. Quartal 2021

Question Title

* 5. Finden bei Ihnen gegenwärtig wieder Neubuchungen/Reservierungen für das 1. Halbjahr 2021 statt?

Question Title

* 6. Waren oder sind Sie stark von Stornierungen betroffen?

Question Title

* 7. Wie hoch sind Ihre monatlichen Kosten zur Aufrechterhaltung ihres Betriebes?

Question Title

* 8. Unternehmen Sie aktuell Maßnahmen zur Kostenreduzierung? (Mehrfachantworten möglich)

Question Title

* 9. Wie ist es mittlerweile um Ihre Investitionen bestellt?

Question Title

* 10. Wie hoch schätzen Sie aktuell die wirtschaftliche Bedrohung Ihres touristischen Unternehmens im Hinblick auf absehbare oder geschätzte Umsatzrückgänge im Vergleich zu ihren Erwartungen ein?

Zitat aus der aktuellen niedersächsischen Verordnung:

"Auf der Basis des Beschlusses der Bundeskanzlerin, des Bundeskabinetts und der Regierungschefinnen und -chefs der Länder wurde für Niedersachsen eine neue Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus erlassen. Diese neue Verordnung tritt am 2. November 2020 und die Maßnahmen werden zunächst bis zum 30. November 2020 befristet.

Für den Tourismus ergeben sich aus der Verordnung folgende Regelungen:

Aufgrund der stark ansteigenden Infektionszahlen sind alle Bürgerinnen und Bürger aufgefordert, auf nicht zwingend notwendige Reisen zu verzichten. Ab 2. November 2020 dürfen – so § 10 Absatz 2 der neuen Verordnung – touristische Einrichtungen wie Hotels oder Pensionen in Deutschland Übernachtungsangebote nur noch für zwingend notwendige Zwecke, wie etwa Dienst- oder Geschäftsreisen, zur Verfügung stellen. Übernachtungsangebote in Hotels, Pensionen, Gästehäusern, Ferienwohnungen, Ferienhäusern, Campingplätzen, Wohnmobilstellplätzen und Bootsliegeplätzen für touristische Zwecke sind dann in Niedersachsen nicht mehr gestattet. Reisende, die vor dem 2. November 2020 ihr Quartier bezogen haben, dürfen bleiben. Eigene Ferienwohnungen oder Ferienhäuser dürfen selbst benutzt werden, dies gilt auch für Dauercamper.

Restaurants und andere gastronomische Betriebe müssen schließen, ebenso Kneipen, Bars, Clubs und Diskotheken. Außer-Haus-Verkauf von Speisen zum Verzehr für zuhause bleibt möglich, gleiches gilt für Lieferdienste. Mensen, Cafeterien und Kantinen, die der Versorgung von Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern oder Studierenden der jeweiligen Einrichtung dienen, dürfen geöffnet bleiben. Geöffnet bleiben auch Gastronomiebetriebe in Senioren- oder Pflegeeinrichtungen, die der Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner dienen.

Geschlossen werden müssen außerdem alle Kultur- und Freizeiteinrichtungen, wie etwa Theater, Opernhäuser, Kulturzentren, Museen, Bibliotheken und ähnliche Einrichtungen, Kinos, Freizeitparks Zoos, Indoor-Spielplätze sowie Freizeit- und Amateursportanlagen, auch Schwimm- und Spaßbäder und Fitnessstudios. Verboten sind leider den ganzen November über auch touristische Bus-, Schiffs- oder Kutschfahrten."

Question Title

* 11. Sind die  Maßnahmen der Beschränkungen im November für Sie nachvollziehbar? (Mehrfachantworten möglich)

Question Title

* 12. Wie lange wird es Ihnen noch möglich sein, Ihr Unternehmen mit den derzeitigen Einschränkungen fortzuführen?

Question Title

* 13. Sehen Sie sich gezwungen, Ihre Preise für das kommende Jahr 2021 anzuheben, um Ihren Betrieb am Laufen zu halten?

Question Title

* 14. Wagen wir einen Blick in das kommende Jahr 2021. Inwiefern stimmen sich den folgenden Aussagen zu?

  stimme voll und ganz zu stimme zu neutral stimme eher nicht zu stimme ganz und gar nicht zu k. A.
Das touristische Jahr 2021 wird wirtschaftlich erfolgreicher als das touristische Jahr 2020.
Solange kein wirksamer Impfstoff zugelassen wird ist mit weiteren Einschränkungen im Tourismus zu rechnen.
Viele touristische Betriebe werden im kommenden Jahr 2021 weiter ums Überlegen kämpfen.
Das Erlebnis für Gäste/Touristen wird auch in 2021 noch nicht wieder so sein wie vor der Corona-Pandemie.
Mit gut ausgearbeiteten Hygienekonzepten können Gäste auch in 2021 einen unbeschwerten Urlaub in meinem Betrieb/meiner Region genießen.
Die Bereitschaft von Betrieben, zukünftig verstärkt auf nachhaltige Maßnahmen zu setzen, wird durch die Corona-Krise beflügelt.

Question Title

* 15. Welcher der folgenden Betriebsart/Organisation ist Ihr Unternehmen zuzuordnen?

Question Title

* 16. In welcher Region liegt Ihr touristisches Unternehmen?

Question Title

* 17. Wie viele Mitarbeiter hat Ihre Organisation?

Question Title

* 18. Was erhoffen Sie sich für das kommende Tourismusjahr 2021?

0 von 18 beantwortet
 

T