* 1. Wohnen und Bürgerhaus in Borgfeld

Die Borgfelder SPD möchte die Haltung der Bürgerinnen und Bürger in unserem Stadtteil zu den Themen „Bürgerhaus/ Dorfgemeinschaftshaus“, „bezahlbarer Wohnraum für Senioren“ und „Borgfeld und junge Erwachsene“ näher kennen lernen. Dazu haben wir einen Fragebogen entwickelt. Wir bitten Sie, sich einige Minuten Zeit zu nehmen und folgende Fragen zu beantworten.
Bürgerhaus / Dorfgemeinschaftshaus / Kulturzentrum

Ein Bürgerhaus in Borgfeld soll verschiedene Funktionen erfüllen: Es soll eine Begegnungsstätte für Alt und Jung, für „Alteingesessene“ und „Neu-Borgfelder“ sein; außerdem  soll es Räumlichkeiten für Versammlungen, Veranstaltungen, Seminare, Theateraufführungen, Lesungen und Ausstellungen von Kunst und zur Geschichte von Borgfeld / Bremen bieten. Es soll das Heimatarchiv mit musealem Charakter aufnehmen weil das jetzige Heimatarchiv überfüllt ist und die langjährige Verfügbarkeit des Hauses nicht gewährleistet ist. (Das
Bürgerhaus wird weitgehend von Spenden finanziert.)

Was halten Sie von der Einrichtung eines Bürgerhauses in Borgfeld?

* 2. Wo sollte bzw. könnte Ihrer Meinung nach dieses Haus stehen?

a: Auf dem Gelände der bisherigen Flüchtlingseinrichtung „ Borgfelder Warft

* 3. Wo sollte bzw. könnte Ihrer Meinung nach dieses Haus stehen, wenn nicht auf dem Gelände der Borgfelder Warft. Ihre Ideen sind gefragt!

* 4. Der demographische Wandel schreitet voran. Immer mehr ältere Menschen sind auf Unterstützung oder Pflege angewiesen.  Gleichzeitig steigt der Bedarf an bezahlbarem Wohnraum.  Viele Einwohner wünschen sich ein altersgerechtes Umfeld, in dem sie bei entsprechenden  Serviceleistungen noch möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben führen können.
Sehen Sie einen akuten Bedarf an bezahlbarem Wohnraum für Senioren in Borgfeld?

* 5. Halten Sie Wohnformen, in denen Alt und Jung zusammenleben und sich gegenseitig unterstützen, etwas durch Nachhilfe-Unterricht, Hilfe beim Einkauf usw., für  wünschenswert?

* 6. Können Sie sich  vorstellen, im Alter in einer solchen  gemeinschaftlichen Wohnform mit Alt und Jung  zu leben?

* 7. Welche persönlichen Wünsche haben Sie an Wohnformen für alte Menschen?

* 8. Wären Sie bereit, sich im Alter ehrenamtlich an Gemeinschaftsaufgaben aktiv zu beteiligen?

* 9. Was muss Ihrer Meinung nach geschehen, damit Borgfeld für junge Menschen attraktiver wird?

* 10. Borgfeld und junge Erwachsene

Borgfeld verfügt über eine gute Verkehrsanbindung, liegt in Reichweite zur Universität und zum Technologiepark. Gleichzeitig beklagen junge Erwachsene eine mangelnde Attraktivität unseres Stadtteils
Halten Sie es für wichtig, in Borgfeld ein attraktives, bezahlbares Angebot an Wohnraum für junge Erwachsene zu schaffen, insbesondere für
Studentinnen / Studenten / Alleinerziehende mit Kind / Geflüchtete junge Erwachsene mit Migrationshintergrund

T