Was sind die wichtigsten Arten von Interviews in der Forschung?

Ein Interview ist die gezielte Befragung von Personen zu einem bestimmten Thema, mit dem Ziel, die erfassten Daten am Ende (zu statistischen Zwecken) auszuwerten. Charakteristisch für das Interview ist der Austausch zwischen dem/der Interviewer:in und der zu interviewenden Person in Form von Fragen und Antworten. In der Marktforschung können Sie Interviews zum Beispiel einsetzen, um sich ein Bild über Kaufmotivation, Erfahrungen und Zufriedenheit Ihrer Kundinnen und Kunden mit Ihrem Produkt zu machen.

Interviews können persönlich, telefonisch oder einfach online, zum Beispiel über SurveyMonkey, durchgeführt werden.

In der Art, wie ein Interview vorbereitet und durchgeführt wird, gibt es jedoch ein paar Unterschiede, die Sie kennen sollten. In diesem Artikel erfahren Sie daher, welche Arten von Interviews es in der Forschung gibt, welche Interviewformen Sie am besten für Ihre Zwecke einsetzen und wie SurveyMonkey Ihnen dabei helfen kann.

Insgesamt gibt es drei relevante Interviewformen, die in der Forschung unterschieden werden: das strukturierte Interview, das halbstrukturierte Interview und das unstrukturierte Interview. Alle Formen decken einen spezifischen Aufgabenbereich in der Forschung ab, dementsprechend hängt es von den Zielen und Erwartungen ab, welche Form Sie verwenden.

Schauen wir uns die drei Arten von Interviews einmal genauer an:

Das strukturierte Interview hält sich strikt an einen vorgegebenen Leitfaden und arbeitet ausschließlich mit geschlossenen Fragen, die Ihre Probandinnen und Probanden nur mit Ja/Nein oder einer anderen vorgegebenen Antwortmöglichkeit beantworten können. Allen Teilnehmenden werden dieselben Fragen gestellt. Auch der Ablauf des Interviews ist festgelegt: Fragen werden nach der Reihe gestellt und dürfen nicht geändert oder ergänzt werden. Strukturierte Interviews bezeichnet man auch als quantitative Forschungsmethode, da es hier in erster Linie um die Erfassung von Daten zu statistischen Zwecken geht. Die Daten aus quantitativen Umfragen und Interviews lassen sich objektiv vergleichen und leicht in einer Tabelle gegeneinander auswerten. Ihre Rolle als Moderator:in eines strukturierten Interviews ist es in erster Linie, die festgelegten Fragen vorzutragen und alle Antwortmöglichkeiten aufzuzeigen.

Beispiel für ein strukturiertes Interview:

Sie möchten wissen, ob Ihre Zielgruppe bereits ein Produkt aus Ihrem Angebot genutzt hat und können dazu zum Beispiel folgende Fragen stellen:

-          „Haben Sie in den letzten Monaten Produkt X von uns gekauft?“

-          Ja/Nein

-          „Entspricht das Produkt Ihren Erwartungen?“

-          Ja/Nein

-          „Haben Sie vorher schon einmal von unserer Marke gehört?“

-          Ja/Nein

-     „Werden Sie Produkt X Ihren Freund/-innen und Bekannten weiterempfehlen?“

-           Ja/Nein

-          …………..

Übrigens, bei SurveyMonkey finden Sie Tipps und Vorlagen für standardisierte Fragebögen, die Sie als Leitfaden für strukturierte Interviews verwenden können.

Das halbstrukturierte Interview (auch semistrukturiertes Interview) wird ebenfalls nach einem Leitfaden konzipiert, in der Ausführung und im Ablauf sind Sie hier jedoch flexibel. Sie können offene Fragen mit völlig freien Antwortmöglichkeiten in einer beliebigen Reihenfolge stellen und während des Interviews auch jederzeit Fragen weglassen oder neue hinzufügen.

Halbstrukturierte Interviews sind ideal, um Verbraucherverhalten und Gewohnheiten zu verstehen.

Beispiel für ein halbstrukturiertes Interview:

-          „Haben Sie in den letzten Monaten Produkt X von uns gekauft?“

-           Ja/Nein

-          „Wenn nein, warum nicht?“

-           Zu teuer / nicht interessant / anderes

-          „Wie können wir Produkt X Ihrer Meinung nach noch verbessern?“

-           freie Antwort

Schon gewusst? Das halbstrukturierte Interview zählt durch seine offene Fragestellung und die interpretative Auswertung der Fragen zu den qualitativen Forschungsmethoden und ist die am häufigsten verwendete Interviewform.

Das unstrukturierte Interview folgt keinem Leitfaden und ist in seiner Planung und Durchführung komplett frei. Meist wird nur ein Thema vorgegeben und es gibt einzelne Stichpunkte, an denen Sie sich als Interviewer:in orientieren können. Fragen werden während des Interviews spontan entwickelt und können völlig frei beantwortet werden. Beim unstrukturierten Interview steht das Gespräch zwischen Ihnen und Ihrem/Ihrer Interviewpartner:in im Vordergrund, daher ist hier die Interaktion mit Ihrem Gegenüber besonders wichtig.

Beispiel für ein unstrukturiertes Interview:

Sie planen ein neues Produkt im Bereich E-Mobilität und möchten wissen, worauf es potenziellen Kundinnen und Kunden bei der Nutzung vor allem ankommt.

-          „Können Sie mir erzählen, wie Sie morgens zur Arbeit kommen?“

-           freie Antwort

-          „Okay. Was denken Sie, könnte Ihnen dabei den Arbeitsweg erleichtern?“

-          freie Antwort

-          „Was halten Sie generell von E-Autos?“

-          freie Antwort

Das unstrukturierte Interview bietet sowohl Ihnen als auch den Beteiligten den größtmöglichen Freiraum bei der Ausführung ihrer Funktion im Interview.

Übrigens: SurveyMonkey hilft Ihnen dabei, Interviewfragen für alle Arten von strukturierten und unstrukturierten Interviews richtig zu formulieren und bietet auch eine große Auswahl an professionellen Beispielvorlagen!

Bei der Entscheidung, ob Sie Ihr Interview am besten strukturiert, halbstrukturiert oder unstrukturiert aufbauen sollten, hilft unsere Übersicht:

InterviewformVorteileNachteile
Strukturiertes InterviewObjektivität: Alle Befragten erhalten dieselben Interviewfragen und Antworten sind vorgegeben, was die statistische Auswertung erleichtert.Kaum weiterführende Informationen von Befragten.
 
Keine Möglichkeit für die Proband:innen, Anmerkungen oder Ergänzungen zu machen.
Halbstrukturiertes InterviewStruktur durch einen vorgegebenen Rahmen, aber flexibel bei der Beantwortung.
 
Häufigste Interview-Form in der qualitativen Forschung.
Unstrukturiertes InterviewDetailliertes Wissen und zusätzliche Informationen werden gesammelt.
 
Das Interview kann spontan in eine bestimmte Richtung gelenkt werden.
Erhobene Daten sind nicht standardisierbar und lassen sich schwer vergleichen.
 
Es besteht die Gefahr, vom eigentlichen Thema abzukommen.

Interviews sind für Sie ein probates Mittel in der (Markt-)Forschung, um direktes Kundenfeedback zu erhalten. Halb- und unstrukturierte Interviews sind für die Durchführung qualitativer Forschung nützlich, um persönliche Erfahrungen und Meinungen Ihrer Zielgruppe zu sammeln. Strukturierte Interviews als quantitative Forschungsmethode dienen vor allem dem Sammeln, Auswerten und Vergleichen von (vielen) Nutzerdaten. Überlegen Sie, wie stark das Interview strukturiert sein soll oder wie viele Freiheiten Sie bei der Fragestellung und der Beantwortung zulassen möchten. SurveyMonkey bietet Ihnen hilfreiche Beispiele und Vorlagen für professionelle Interviews zur (Markt-)Forschung.

Das strukturierte Interview hat einen klaren Fragebogen mit geschlossenen Ja/Nein-Fragen. Die Reihenfolge der Fragen ist vorgegeben und unveränderlich. Das unstrukturierte Interview stellt offene Fragen, die der andere frei beantworten und weiter ausführen kann.

Ein Interview ist ein rekonstruiertes Verfahren, bei dem die Befragten Ereignisse, Erfahrungen, Handlungen und Wissen rekonstruieren, um Fragen zu einem bestimmten Thema zu beantworten.

Semistrukturiert bedeutet halbstrukturiert und steht für ein Interview, welches sich zwar an einem Leitfaden mit Fragen orientiert, jedoch können die Beteiligten frei antworten. Es können spontan auch Fragen hinzukommen oder weggelassen werden.

Das halbstrukturierte Interview kombiniert die Vorteile von strukturierten und unstrukturierten Interviews: Es gibt zwar einen Leitfaden mit vorher definierten Fragen, der Verlauf des Interviews ist jedoch nicht fest daran gebunden. Die Antwortmöglichkeiten gehen über Ja/Nein hinaus.

Ein unstrukturiertes Interview zur Erfassung qualitativer Daten zeichnet sich durch offene Fragen ohne vorgegebene Antwortmöglichkeiten aus. Bei SurveyMonkey finden Sie verschiedene professionelle Vorlagen und Templates für die Erstellung von unstrukturierten Interviews.

Starke Tools für Neugierige – SurveyMonkey