AnmeldenRegistrieren
Blogergebnisse
Zeige 0 von 0 Ergebnissen
Bleiben Sie neugierig! Sie werden bestimmt noch etwas finden.
Tipps für Umfragen

4 clevere Wege, um Ihre Umfrage an die Frau/den Mann zu bringen

4 clevere Wege, um Ihre Umfrage an die Frau/den Mann zu bringen

Trifft folgendes auf Sie zu: Sie befragen regelmäßig Interessenten und Kunden, um wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen und so Ihr Geschäft weiterzuentwickeln? Dann suchen Sie wahrscheinlich nach Wegen, um mehr Beantwortungen durch Ihre Umfrageteilnehmer zu erhalten.

Da können wir Ihnen weiterhelfen: Wir haben einige clevere Möglichkeiten zusammengestellt, wie Sie möglichst viele Antworten sammeln können, Ihre Umfrage das für Sie ausschlaggebende Publikum erreicht und Sie die Erkenntnisse gewinnen, die Sie brauchen.

1. Posten Sie einen QR-Code

Umfragen als E-Mail zu senden, ist eine gute Idee, aber Sie können noch schneller mit Ihren Umfrageteilnehmern interagieren: Warum nicht einfach per QR-Code Interessenten oder Kunden für eine Umfrage motivieren? Ein Bericht aus dem Jahr 2017 zeigt, dass 34 % der Smartphone-Nutzer und 46 % der Tablet-Besitzer einen QR-Code gescannt haben.

QR-Codes gibt es bereits seit 1994, aber bis vor Kurzem hatten sie nicht viel zu bieten. Im Jahr 2017 dann begann Apple seine Kameras mit QR-Readern auszustatten: Jetzt müssen QR-Codes nicht mehr in einer separaten App gescannt werden und das machte sie auf einen Schlag so richtig populär – und zu einem perfekten Werkzeug für das Bereitstellen von Umfragen.

Drucken Sie auf Ihre Visitenkarte oder Ihre Kassenbons QR-Codes für laufende Umfragen wie Umfragen zur Kundenzufriedenheit oder Feedback zu Produkten und Käufen.

Vielleicht möchten Sie, dass sich Ihre Kunden für Ihre Netzwerkveranstaltung registrieren. Entwerfen Sie einfach eine Umfrage zur Veranstaltungsplanung und bitten Sie Ihre Kunden, für die Registrierung den QR-Code zu scannen. Oder stellen Sie eine Umfrage per QR-Code bereit, um zu erfahren, was die Teilnehmer von Ihrer Veranstaltung oder Präsentation halten.

QR-Codes können Sie fast überall einfügen, ob in Marketingmaterial, Broschüren und sogar auf Displays!

2. Stellen Sie bereits in Ihrer E-Mail-Einladung eine Frage

E-Mail-Collectors sind die beliebteste Art der Kontaktaufnahme und -pflege, denn Sie können damit erneut mit Ihren Kunden interagieren oder ihre Daten in Ihr CRM-System einpflegen. Noch effektiver wird das Ganze, wenn Sie in die E-Mail selbst eine Frage einbetten.

Dadurch können Sie mehr Beantwortungen erhalten, denn die Umfrageteilnehmer werden motiviert, auch den Rest der Umfrage zu beantworten. Nach Abschluss der Umfrage können Sie über Dankes-E-Mails auf die Beantwortung reagieren oder bei Nicht-Beantwortung eine Erinnerung senden.

Damit Sie ein möglichst umfassendes Verständnis der Kundenerfahrung erhalten, empfiehlt es sich, eine Frage des Typs Net Promoter Score zu stellen. Spezielle Fragen können Sie im Rest der Umfrage platzieren. Wenn Umfrageteilnehmer dann in der E-Mail auf eine Antwortoption klicken, werden sie direkt zur ersten Seite der eigentlichen Umfrage geleitet.  

Erhalten Sie Feedback zu einer Veranstaltung, indem Sie „Wie würden Sie unsere Veranstaltung bewerten?“ in eine E-Mail einbetten. Messen Sie die Zufriedenheit Ihrer Kunden, wenn diese den Kundenservice anrufen, indem Sie fragen: „Wie würden Sie unseren Service beurteilen?”

Integrationen können Ihnen helfen, die erhaltenen Daten besser zu verstehen. Zwei Beispiele: Verbinden Sie Ihre Umfrageergebnisse mit bestehenden Kundendaten in einem CRM wie Salesforce. Gewinnen Sie ein besseres Verständnis der Interessenten, indem Sie Ihre Marktforschungsdaten in Automatisierungstools wie Marketo integrieren. Daraus lassen sich noch zielgerichtetere Kampagnen erstellen, passend zu dem spezifischen Punkt der Customer Journey, an dem sich die Interessenten gerade befinden.

3. Setzen Sie einen Website-Collector ein

Durch die Verwendung eines Website-Collectors können Besucher die Umfrage beantworten, ohne die Website zu verlassen. Diese Strategie ist besonders geeignet, wenn Sie Feedback von Interessenten erhalten möchten, diese jedoch auf der Website bleiben sollen.

Feedback zu Ihrem neuen Messaging-System gewünscht? Starten Sie direkt auf Ihrer Website eine Umfrage und finden Sie heraus, wie das System bei den Besuchern ankommt. Mit einer Umfrage können Sie neue Produkte testen und Besucher nach ihren Lieblingsfunktionen des Produkts fragen.

Ein Website-Collector kann auch für das Erfassen von Anfragen an den Kundenservice eingesetzt werden oder für die Fehlermeldung durch Kunden – direkt über eine Umfrage, die in Ihre Website eingebettet ist.

4. Führen Sie Umfragen offline durch – ortsunabhängig

Funkloch? Kein Internet in ländlichen Gebieten? Kein Problem! Auch über Offline-Umfragen lassen sich gut Erkenntnisse zu Interessenten und Kunden gewinnen. Der Kioskmodus von SurveyMonkey ist besonders geeignet, wenn es darum geht, Feedback von vielen einzelnen Menschen zu erhalten. Automatisch springt die Umfrage nach dem Abschluss wieder zur Startseite.

Fragen Sie Ihre Mitarbeiter, wie es mit ihrer Zufriedenheit am Arbeitsplatz aussieht – ob beim Teamtreffen außerhalb der Firma oder bei einem Hackathon („Hackfest“). Veranstalten Sie eine Road-Show und fragen Sie die Leute an öffentlichen Orten, was sie von Ihrem Produkt halten.

Möchten Sie mehr dazu erfahren, wie Sie Umfragen für Ihre Marktforschung oder Ermittlung der Kundenzufriedenheit zielführend einsetzen können? Sehen Sie sich unsere von Experten entwickelten Vorlagen für Marktforschungsumfragen oder zur Kundenzufriedenheit an.   

Für welchen Weg Sie sich auch entscheiden: Umfragen können die Basis für eine lang andauernde Bindung zu Interessenten und Kunden sein!